Die unzulängliche Architektur des Clean Development Mechanism

  • Nataly Jürges

Abstract

Emissionszertifikate machen Kohlenstoffdioxid-Einsparungen käuflich und sollen nachhaltige Entwicklung im globalen Süden fördern. Die Rechnung geht oft nicht auf. Es gibt in der Architektur des Clean Development Mechanism keine Anreize, Projekte mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung umzusetzen. Stattdessen boomen Projekte an Industrieanlagen.
Veröffentlicht
2011-08-31
Zitationsvorschlag
Jürges, N. (2011). Die unzulängliche Architektur des Clean Development Mechanism. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, (3), 9. https://doi.org/10.14512/oew.v26i3.1131
Rubrik
Aktuelle Berichte