Fablabs und Hackerspaces

  • Bastian Lange

Abstract

Maker-Communities sind der soziale Resonanzraum, in dem erprobt, repariert, gedruckt und gehackt wird. Können daraus nachhaltige Wirtschaftsprozesse entstehen? Nein sagen einige, denn ein Teil der Maker haben nur Spaß daran, 3-D-Drucker mit Daten zu füttern, egal was raus kommt. Doch wenn man die wiederentdeckten zeitlichen und sozialen Produk tionslogiken zu honorieren weiß, ist die Rolle der Maker nicht zu unterschätzen.
Veröffentlicht
2015-03-01
Zitationsvorschlag
Lange, B. (2015). Fablabs und Hackerspaces. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 30(1), 8–9. https://doi.org/10.14512/OEW300108
Rubrik
Aktuelle Berichte