Warum Zeitpolitik feministisch-ökologisch gestaltet werden muss

  • Hanna Völkle

Abstract

Zeit kann als physische Messeinheit aufgefasst werden: immer gleich, zählbar und planbar. Zeit kann aber auch im sozial-ökologischen Kontext betrachtet werden. Der folgende Beitrag zeigt, weshalb zukünftige Zeitpolitik sowohl ökologischen als auch feministischen Überlegungen entsprechen sollte. Eine Ideensammlung.

Veröffentlicht
2020-11-30
Zitationsvorschlag
Völkle, H. (2020). Warum Zeitpolitik feministisch-ökologisch gestaltet werden muss. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 33(4), 22–23. https://doi.org/10.14512/OEW350422