Der unsichtbare Beitrag von Peer Communities zum gesellschaftlichen Wandel

  • Jan Peuckert

Abstract

Viele nachhaltige Innovationen nehmen bei unzufriedenen Privatpersonen ihren Ursprung. Eigenständig suchen sie nach Lösungen für Bedürfnisse, die der Markt nicht hinreichend abdeckt. Onlineplattformen helfen ihnen dabei, neue Erkenntnisse mit anderen zu teilen und ihre Ideen gemeinsam mit Gleichgesinnten weiterzuentwickeln.Gemeinsam leisten sie einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel, der bisher weitgehend unsichtbar bleibt.
Veröffentlicht
2020-11-30
Zitationsvorschlag
Peuckert, J. (2020). Der unsichtbare Beitrag von Peer Communities zum gesellschaftlichen Wandel. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 33(4), 30–34. https://doi.org/10.14512/OEW350430