Kapazitätsbildung durch Umweltmanagement

  • Esther Hoffmann
  • Kathrin Ankele
  • Michael Steinfeldt
Schlagworte: Kapazitätsbildung, Umweltmanagement, Umweltinstrumente, organisationales Lernen

Abstract

Eine wesentliche Funktion und Wirkungsweise von Umweltmanagementsystemen und damit verknüpften Umweltcontrollinginstrumenten besteht darin, die ökolo­gischen Ressourcen und Fähigkeiten eines Unternehmens zu erhöhen. Wenn da­durch betriebliche Lernprozesse ausgelöst werden, trägt dies zu einer Verbesse­rung der Umweltschutzleistungen und der Wettbewerbsfähigkeit des Unterneh­mens bei. Dies wird anhand von Praxiserfahrungen illustriert.

Autor/innen-Biografien

Esther Hoffmann
Esther Hoffmann ist wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungsfeld Ökologische Unternehmenspo­litik des Instituts für ökologische Wirtschaftsfor­schung
Kathrin Ankele
Kathrin Ankele ist wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungsfeld Ökologische Unternehmenspo­litik des Instituts für ökologische Wirtschaftsfor­schung
Michael Steinfeldt
Michael Steinfeldt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsfeld Ökologische Unternehmenspo­litik des Instituts für ökologische Wirtschaftsfor­schung
Veröffentlicht
2002-09-01
Zitationsvorschlag
Hoffmann, E., Ankele, K., & Steinfeldt, M. (2002). Kapazitätsbildung durch Umweltmanagement. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 17(5). https://doi.org/10.14512/oew.v17i5.196