Die Macht des Verbrauchers

  • Barbara Ries
  • Norbert Sträter
Schlagworte: Verbrauchers, Unternehmen, Konsumentensicht

Abstract

Die aktuelle Diskussion über genmanipulierte Lebensmittel zeigt einmal mehr, dass sich ein Teil der Verbraucher intensiv mit Produkten und ihrer Herstellung auseinandersetzt. Neben klassischen Kaufentscheidungskriterien wie Preis und Qualität gewinnt seit geraumer Zeit die Frage an Bedeutung, ob man ein Produkt "mit gutem Gewissen" kaufen kann. Der wenig greifbare Begriff mit gutem Gewissen lässt sich durch das philosophische Teilgebiet der Ethik konkretisieren.

Autor/innen-Biografien

Barbara Ries
Barbara Ries ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bank und Finanzwirtschaft der FernUniversität Hagen
Norbert Sträter
Norbert Sträter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre am Institut für Kreditwesen der Universität Münster.
Veröffentlicht
2004-10-01
Zitationsvorschlag
Ries, B., & Sträter, N. (2004). Die Macht des Verbrauchers. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 19(5). https://doi.org/10.14512/oew.v19i5.336