Nobody is perfect!

  • Alexandra Dehnhardt
  • Ulrich Petschow
Schlagworte: Erneuerbare Energien, externe Effekte, ökonomische Bewertung

Abstract

Erneuerbare Energien haben ein neues, zugleich uraltes Problem. Durch den Konflikt mit Naturschutzzielen zeigt sich, das sie ebenso externe Kosten verursachen wie fossile Brennstoffe. Unter dieser Prämisse sollte der Einsatz erneuerbarer Energien neu überdacht werden.

Autor/innen-Biografien

Alexandra Dehnhardt
Alexandra Dehnhardt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW
Ulrich Petschow
Ulrich Petschow ist Leiter des Forschungsfeldes Umweltökonomie und -politik am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Veröffentlicht
2004-10-01
Zitationsvorschlag
Dehnhardt, A., & Petschow, U. (2004). Nobody is perfect!. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 19(5). https://doi.org/10.14512/oew.v19i5.345