Alltagsbeispiel Mittagstisch

  • Ulla Simshäuser
  • Gabriele Mraz
  • Roswitha Hofmann
Schlagworte: Partizipation, Ernährungswende

Abstract

Der Ausbau von Ganztagsschulen hat eine Diskussion über die Einführung und Gestaltung von schulischen Mittagstischen gebracht. Sie offenbart, dass bisher keine öffentliche Verantwortung für die Ernährung außer Haus existiert. Fokusgruppen geben Aufschluss darüber, warum das in deutschen Schulen so ist und warum ein Blick nach Schweden lehrreich sein kann.

Autor/innen-Biografien

Ulla Simshäuser
Dr. Ulla Simshäuser ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Forschungsfeldern ökologische Produktpolitik und ökologischer Konsum des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).
Gabriele Mraz
Gabriele Mraz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Österreichischen Ökologie-Institut für angewandte Umweltforschung (ÖÖI).
Roswitha Hofmann
Roswitha Hofmann arbeitet an der Abteilung Gender and Diversity in Organizations an der Wirtschaftsuniversität Wien.
Veröffentlicht
2005-03-01
Zitationsvorschlag
Simshäuser, U., Mraz, G., & Hofmann, R. (2005). Alltagsbeispiel Mittagstisch. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 20(1). https://doi.org/10.14512/oew.v20i1.377