Ökonomisch-ökologische Bewertung

  • Kathrin Ankele
  • Jürgen Meyerhoff
Schlagworte: Ökonomisch Ökologische Bewertung", Verfahren, Grundannahmen

Abstract

Die Bewertung von Produkten, Unternehmen oder auch Infrastrukturprojekten spielt eine bedeutende Rolle für die umweltpolitische Zielfindung. Die Notwendigkeit der Entscheidung erfordert die Abschätzung von Handlungsfolgen, seien sie beabsichtigt oder unbeabsichtigt. Zunächst wird ein Überblick über ver-schiedene Bewertungsverfahren und ihre jeweiligen Grundannahmen gegeben, um anschließend vertieft einige spezielle Aspekte zu diskutieren.

Autor/innen-Biografien

Kathrin Ankele
Kathrin Ankele ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich ökologische Unternehmenspolitik, Jürgen Meyerhoff im Bereich Umweltpolitik und Umweltökonomie am Institut für ökologische Wirt-schaftsforschung in Berlin.
Jürgen Meyerhoff
Kathrin Ankele ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich ökologische Unternehmenspolitik, Jürgen Meyerhoff im Bereich Umweltpolitik und Umweltökonomie am Institut für ökologische Wirt-schaftsforschung in Berlin.
Veröffentlicht
1997-07-01
Zitationsvorschlag
Ankele, K., & Meyerhoff, J. (1997). Ökonomisch-ökologische Bewertung. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 12(3-4). https://doi.org/10.14512/oew.v12i3-4.886