Zwischen Arbeitsmarkt und wissenschaftlichen Idealen

  • Christoph Schwarzer
  • Uwe Schneidewind
Schlagworte: Arbeitsmarkt, wissenschaftlichen Idealen, transdisziplinäre ökologische Wirtschaftslehre

Abstract

In den letzten Jahren sind einige ökologische Studienangebote mit inter-oder transdisziplinärem Anspruch in den Wirtschaftswissenschaften entstanden. Die Autoren beleuchten insbesondere vor ihren in St. Gallen und Oldenburg gemachten Erfahrungen, welche Herausforderungen sich solchen Studiengängen stellen und wie diesen zu begegnen ist.

Autor/innen-Biografien

Christoph Schwarzer
Dipl.-Oec. Christoph Schwarzer ist einer der beiden Koordinatoren für den Diplomstudiengang Ökonomie mit ökologischen Schwerpunkt an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg Dr. Uwe Schneidewind vertritt die Professur für "Pro-duktion und Umwelt" an der Universität Oldenburg und war zuvor an der Universität St. Gallen tätig
Uwe Schneidewind
Dipl.-Oec. Christoph Schwarzer ist einer der beiden Koordinatoren für den Diplomstudiengang Ökonomie mit ökologischen Schwerpunkt an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg Dr. Uwe Schneidewind vertritt die Professur für "Pro-duktion und Umwelt" an der Universität Oldenburg und war zuvor an der Universität St. Gallen tätig
Veröffentlicht
1998-03-01
Zitationsvorschlag
Schwarzer, C., & Schneidewind, U. (1998). Zwischen Arbeitsmarkt und wissenschaftlichen Idealen. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 13(1). https://doi.org/10.14512/oew.v13i1.924