Umweltpolitik 'by objectives?

  • Klaus Jacob
Schlagworte: Ergebnisse, Überlegungen, Evaluationsstudie, Chemikalienpolitik

Abstract

Das Beispiel Pentachlorphenol zeigt, daß staatliche Umweltregulierungen den tatsächlichen Verbrauchsrückgängen entgegen den üblichen Erwartungen häufig hinterherhinken. Dies läßt sich auf eine Vielzahl von Chemikalien verallgemeinern und mit dem Modell der Regulierungsspirale erklären. Eine effektive Umweltpolitik muß sich daher vom Top-down-Steuerungsmodell lösen und viel stärker am Zielbildungsprozeß selbst ansetzen.

Autor/innen-Biografie

Klaus Jacob
Dr. Klaus Jacob ist Mitarbeiter der Forschungsstelle für Umweltpolitik, FU Berlin mit den Schwerpunkten Chemiepolitik und ufflwelffintlastender Strukturwandel.
Veröffentlicht
1998-09-01
Zitationsvorschlag
Jacob, K. (1998). Umweltpolitik ’by objectives?. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 13(5). https://doi.org/10.14512/oew.v13i5.964
Rubrik
Projekte und Konzepte