Brachliegende Potenziale nutzen

  • Jesko Hirschfeld
  • Julika Weiß
Schlagworte: Klimaschutz, Landwirtschaft

Abstract

Die Bundesregierung möchte die angestrebte Reduktion von Treibhausgasemissionen durch ein integriertes Energieund Klimaprogramm erreichen. Die darin vorgesehenen Maßnahmen zeigen, dass der Landwirtschaftssektor in der deutschen Klimaschutzpolitik keine Rolle spielt. Zu Unrecht, bietet die Umstrukturierung der Landwirtschaft doch ein erhebliches Potenzial zum Klimaschutz.

Autor/innen-Biografien

Jesko Hirschfeld
Dr. Jesko Hirschfeld ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsfeld Umweltökonomie und Umweltpolitik und Dr. Julika Weiß ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsfeld Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).
Julika Weiß
Dr. Julika Weiß ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsfeld Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).
Veröffentlicht
2008-09-01
Zitationsvorschlag
Hirschfeld, J., & Weiß, J. (2008). Brachliegende Potenziale nutzen. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 23(3). https://doi.org/10.14512/oew.v23i3.575