Nachhaltige Zukunftsmärkte am Beispiel Holz

  • Kora Kristof
  • Justus von Geibler
  • Katrin Bienge
Schlagworte: Methoden, Werkzeuge, Markterschließung

Abstract

Nachhaltige Zukunftsmärkte sollten zum Vorteil von Unternehmen, Gesellschaft und Umwelt schneller erschlossen werden. Auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Methoden zur Markterschließung können für das Bauen und Sanieren mit Holz eine zentrale Rolle spielen.

Autor/innen-Biografien

Kora Kristof
Dr. Kora Kristof ist Leiterin des Forschungsbereichs Materialeffizienz und Ressourcenschonung und Programmleiterin der Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut.
Justus von Geibler
Justus von Geibler ist Projektleiter und Mitglied der Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut.
Katrin Bienge
Katrin Bienge ist Mitglied der Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut.
Veröffentlicht
2008-09-01
Zitationsvorschlag
Kristof, K., von Geibler, J., & Bienge, K. (2008). Nachhaltige Zukunftsmärkte am Beispiel Holz. Ökologisches Wirtschaften - Fachzeitschrift, 23(3). https://doi.org/10.14512/oew.v23i3.578